Alle Veröffentlichungen in 'Immobilienrecht'

Falsche Angabe des Baujahrs kann Rückabwicklung eines Grundstückskaufvertrages rechtfertigen (BGB §§ 133, 280, 281, 434 Abs. 1 S. 1, 437 Nr. 3)

Veröffentlicht am 12. Juni 2017 · Veröffentlicht in Immobilienrecht

Ein Grundstückskaufvertrag ist auf Verlangen des Käufers rückabzuwickeln, wenn das im notariellen Kaufvertrag genannte Baujahr des Wohnhauses als vereinbarte Beschaffenheit des Kaufgegenstandes

Offenbarungspflichten von Verkäufer und Makler beim Grundstückskauf bzgl. des nicht erkennbaren Ausmaßes erkennbarer Feuchtigkeitsschäden (BGB §§ 280 Abs. 1, 433 Abs. 1, 437 Nr. 3, 444, 652 Abs. 1)

Veröffentlicht am 12. Juni 2017 · Veröffentlicht in Immobilienrecht

Ein Makler begeht keine Informationspflichtverletzung, wenn er nicht auf Mängel hinweist, die ihm selbst nicht bekannt sind. Den Verkäufer trifft eine Offenbarungspflicht hinsichtlich eines

Änderung der Sondernutzungsrechte in einer Teilungserklärung (WEG §§ 6, 8 II, 10 II, 13 II, 15 III)

Veröffentlicht am 12. Juni 2017 · Veröffentlicht in Immobilienrecht

Der teilende Eigentümer kann die in der Teilungserklärung zum Inhalt des Sondereigentums bestimmten Sondernutzungsrechte durch eine weitere einseitige Verfügung und deren Eintragung in das Grundbuch ändern, solange er

Kostentragung durch den Sondereigentümer für die Instandsetzungs- oder Instandhaltungspflicht (WEG §§ 16 II, IV, 22 I WEG)

Veröffentlicht am 12. Juni 2017 · Veröffentlicht in Immobilienrecht

Durch Vereinbarung können die Wohnungseigentümer abweichend von § 21 Abs. 5 Nr. 2, § 16 Abs. 2 WEG die Pflicht zur Instandsetzung und Instandhaltung von Teilen des gemeinschaftlichen Eigentums und zur Tragung der damit verbundenen Kosten

Ein Vorkaufsrecht nach § 577 Abs. 1 S. 1 BGB besteht nur bei strikter Einhaltung der gesetzlich vorgegebenen zeitlichen Reihenfolge (BGB § 577 Abs. 1 S. 1; WEG § 8)

Veröffentlicht am 12. Juni 2017 · Veröffentlicht in Immobilienrecht

Der Mieter hat kein Vorkaufsrecht, wenn die Begründung von Wohnungseigentum vor Überlassung an den Mieter bereits beurkundet, aber noch nicht im Grundbuch eingetragen ist.

Eine Vollmacht, die über den Tod hinaus gelten soll, berechtigt auch zu Verfügungen über ein Grundstück.

Veröffentlicht am 28. Januar 2016 · Veröffentlicht in Erbrecht, Immobilienrecht

Das OLG Frankfurt am Main (Beschl. v. 9.3.2015 – 20 W 49/15) hat eine über den Tod des Vollmachtgebers hinaus geltende (Vorsorge-)Vollmacht, die den Bevollmächtigten zur Wahrnehmung aller persönlichen und vermögensrechtlichen Angelegenheiten des Vollmachtgebers ermächtigt, als insoweit gültig angesehen, dass der Bevollmächtigte damit auch über ein Nachlassgrundstück verfügen kann. Denn

Die Zwei-Wochen-Frist bei Beurkundung eines Immobilienkaufvertrags

Veröffentlicht am 1. Oktober 2015 · Veröffentlicht in Immobilienrecht

Der Notar soll bei Verbraucherverträgen darauf hinwirken, dass der Verbraucher ausreichend Gelegenheit erhält, sich vorab mit dem Gegenstand der

Beschreibungen einer Eigentumswohnung in einem Internet-Angebot können Grundlage für eine Beschaffenheitsvereinbarung in einem notariellem Kaufvertrag werden

Veröffentlicht am 1. Oktober 2015 · Veröffentlicht in Immobilienrecht

Aus der Beschreibung einer Eigentumswohnung in einer Internetofferte kann sich eine

Der „werdende“ Wohnungseigentümer – Der Erwerb einer Wohnung vom teilenden Eigentümer (Bauträger) und die frühe Teilnahme an WEG-Versammlungen

Veröffentlicht am 1. Oktober 2015 · Veröffentlicht in Immobilienrecht

Der BGH hat erneut (Urteil v. 24.07.2015, V ZR 275/14) auf die vorverlagerte Anwendung

Eigenbedarfskündigung einer Mietwohnung, die zur Hälfte auch gewerblich genutzt wird, ist möglich.

Veröffentlicht am 1. Oktober 2015 · Veröffentlicht in Immobilienrecht

Der BGH wacht streng über das Grundrecht auf Eigentum. In einer Entscheidung vom 01.07.2015 (Aktenzeichen VIII ZR 14/15) hat er einer Räumungsklage des Vermieters wegen Eigenbedarfs stattgegeben. Der Mieter hatte die Wohnung zur Hälfte auch gewerblich genutzt und verliert damit nun auch den Platz an dem er arbeitet. Halber Eigenbedarf